TTBF-Chronik

2014 Austragung der TT-Stadtmeisterschaften

 

2010 / 2011 /2014 / 2015  Austragung von Bundesligaspieltagen für TT-Rollstuhlsport in der Turnhalle Grebben mit Beteiligung von Berthold Scheuvens, der für Duisburg an die Platte ging.

 

2008  Umzug von der Mehrzweckhalle Grebben (Ilbertzstraße) in die neu errichtete Turnhalle im Bereich der Grundschule Grebben, Karl-Arnold-Straße

 

2004  Sportlicher Höhepunkt unseres Mitgliedes Berthold Scheuvens, der als Rollstuhlfahrer bei den Paralympics in Athen den 4. Platz im Teamwettbewerb Tischtennis erreicht

 

1991 Übergang der Tischtennisabteilung des TuS Oberbruch zum selbstständigen Tischtennisverein: Tischtennis- und Ballsportfreunde Oberbruch 1969 e. V.

 

1990  5. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften im Dreierpokal der Schülerinnen in Minden

 

1988  Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga

 

1983  Schülermannschaft wird Bezirksmeister

 

1981 Gewinn der Westdeutschen Pokalmeisterschaften gegen Kamen mit 5:3 in Düsseldorf

 

1979  Beginn der Partnerschaft mit dem schottischen TT-Verein Lasswade, beheimatet in den schottischen Borders im District Midlothian südlich von Edinburgh.

Die ersten Fahrten erfolgten im Rahmen der Kreispartnerschaft Heinsberg-Midlothian 1981 und 1985.

Seit 1995 fahren Mitglieder des TTBF selbstständig alle fünf Jahre mit einem Reisebus nach Schottland zu Tischtennis- und Golffreundschaftsspielen.

 

1978  Die Tischtennis-Selfkantliga wechselt geschlossen zum Westdeutschen Tischtennisverband (WTTV)

 

1971  Aufnahme und Spielbetrieb mit zwei Mannschaften in der Tischtennis-Selfkantliga (TTSL)

 

1969 Gründungsjahr, Tischtennisabteilung im TuS Oberbruch 1909 e.V.